Rules in Tasmota – Kompressor automatisch nach einer Zeit abschalten

Wir haben zuhause einen Druckluftkompressor, der weiter weg von der Werkstatt steht, damit der Lärm nicht nervt. Der Nachteil davon ist halt, dass zum Ein- und Ausschalten immer zum Kompressor gegangen werden muss, weil kein Schalter damals mit gebaut worden ist. Deshalb will ich dieses Problem nun nachträglich mit einem Shelly 1 mit Tasmota und … Rules in Tasmota – Kompressor automatisch nach einer Zeit abschalten weiterlesen

Timeout in Nextcloud richtigsetzen (Online-Updater 504 Gateway Timeout)

Ich hatte schon länger das Problem, dass bei mir der Nextcloud-Online-Updater nicht einwandfrei durchgelaufen ist. Jetzt habe ich das ganze mal gelöst: In der nginx-config von der Nextcloud direkt habe ich beim php-location-block folgendes eingetragen: Damit dauert es 5 Minuten, bevor PHP ein Timeout schießt (da geht sich das Update dann meistens aus). Da ich … Timeout in Nextcloud richtigsetzen (Online-Updater 504 Gateway Timeout) weiterlesen

Nextcloud-Online-Updater hängen geblieben – Lösung

Heute ist mir der Nextcloud Online-Updater hängengeblieben. Dies macht sich dadurch bemerkbar, dass zB vom Webinterface behauptet wird, dass Step 4 currently in Progress ist, und er eigentlich herunterladen sollte, aber man keine Netzwerkaktivität feststellen kann. Das Problem lässt sich ziemlich einfach beheben: Einfach im data-Ordner der Nextcloud den Ordner updater-IRGENDWAS suchen und diesen löschen. … Nextcloud-Online-Updater hängen geblieben – Lösung weiterlesen

miniDV-Kasetten mittels FireWire (i.Link) digitalisieren

Sollen miniDV-Kasetten digitalisiert werden, ist es nicht ratsam, das über einen USB-Grabber zu machen, da das Signal so zuerst von Digital auf Analog, und dann wieder auf Digital umgewandelt wird (im Unterschied zu zB VHS). Bei miniDV handelt es sich nämlich um ein Digitales Videoformat (daher das DV in miniDV). Unsere Kamera hat einen 4-poligen … miniDV-Kasetten mittels FireWire (i.Link) digitalisieren weiterlesen

Yubikey für KDE-Lockscreen als U2F (2. Faktor) verwenden

Ich möchte an dieser Stelle einfach auf den Artikel von Yubico hier verweisen, und folgenden Tipp für KDE-Nutzer hinzufügen: Ich habe anstelle der einzelnen Dateien im /etc/pam.d/ Ordner einfach den Befehl auth required pam_u2f.so in die /etc/pam.d/common-auth geschrieben. Damit habe ich auch am KDE-Lockscreen die 2FA-Authentication. Falls jemand von euch Tipps hat, wie man das … Yubikey für KDE-Lockscreen als U2F (2. Faktor) verwenden weiterlesen

Bootbaren Windows-Stick auf Linux erstellen

Als Linux-User ist man normalerweise verwöhnt, dass man Images, die man auf einem USB-Stick bootbar aufspielen will, einfach mit dd raufschreibt. Leider funktioniert das bei Windows meist nicht so einfach, weil man einen Master Boot Record braucht. Hier nun eine mögliche Lösung, wie man es trotzdem schaffen kann. Hinweis: solltet ihr leicht wo Zugriff auf … Bootbaren Windows-Stick auf Linux erstellen weiterlesen

ZVOL in Promox verkleinern – Was es zu beachten gibt

Hier ein paar kurze Eckpunkte, was es zu beachten gibt, wenn man ein ZVOL in Proxmox verkleinern will (in meinem Fall eine Windows-Partition): NTFS verkleinern -> am besten mit EaseUS Partition Master Free Alle Partitionen verschieben, sodass der freie Platz ganz hinten ist. zfs set volsize=200G rpool/vm-100-disk-0 (ACHTUNG, 3x kontrollieren ob das auch stimmt!)(Kann sehr … ZVOL in Promox verkleinern – Was es zu beachten gibt weiterlesen

Raspberry Pi als 3G/4G WLAN-Router mit OpenVPN-Verbindung

Vor einiger Zeit habe ich einmal versucht, einen Raspberry Pi 3 als 3G/4G WLAN-Router mit OpenVPN zu konfigurieren. Da ich damals keinen Artikel ausformuliert habe, hier meine nützlichen Links und mein damaliges Resümee: Default-Routen können die Geduld auf die Probe stellen wvdial funktioniert mit einem ZTE MF180 nicht so wirklich, NetworkManager funktioniert hier besser NetworkManager … Raspberry Pi als 3G/4G WLAN-Router mit OpenVPN-Verbindung weiterlesen

Zammad auf Debian mit externem NGINX Reverse-Proxy aufsetzen

Die Installation ist ziemlich einfach: Elasticsearch installieren, Zammad installieren, Elasticsearch konfigurieren, fertig (siehe Link unten). Bei mir ist dann noch ein Problem mit HTTPS (Token-Error) aufgetreten, das ließ sich folgendermaßen lösen: Bei jedem X-Forwarded-Proto statt $scheme https reinschreiben: Links und Credit https://docs.zammad.org/en/latest/install/debian.html