Daten kopieren mit rsync

Sollen Daten mit Debian kopiert werden, vielleicht auf andere Hosts mit SSH, eignet sich das Programm „rsync“ dafür sehr gut.

Erklärung

rsync -av /var/www/html/ root@1.2.3.4:/var/www/

Dieser Befehl macht folgendes:

  • -v : Verbose-Ausgabe, das heißt, das mehr Information ausgegeben wird
  • -a : Archive-Mode, ist ein Shortcut-Attribut für -rlptgoD, wobei das für folgendes steht:
    • -r : rekursiv, es werden auch Unterverzeichnisse mit-kopiert
    • -l : links, symbolische Links werden erhalten und als solche kopiert
    • -p : permission, die Berechtigungen der Dateien bleiben erhalten
    • -t : times, die Zeit der letzten Bearbeitung usw. bleibt erhalten
    • -g : groups, Gruppen der Dateien bleiben erhalten
    • -o : owner, Besitzer der Dateien bleiben erhalten
    • -D : Ist eine Kurzform für:
      • –devices : Die Devices-Datei bleibt erhalten
      • –specials : Die Specials-Datei bleibt erhalten

Was hier noch fehlt für eine 1:1 Kopie (wer das braucht wird es wissen):

  • -H : hard-links, Hard-Links werden beibehalten
  • -A : acls, ACLs werden beibehalten
  • -X : xattrs, XAttrs werden beibehalten

Alle weiteren Parameter erhält man mit:

man rsync

ODER

rsync -h

Mittels dem root@1.2.3.4 wird auf einen Remote-Host via SSH kopiert, so kann auch von einem Remote-Host kopiert werden. In beiden Fällen muss eine Authetifizierung von SSH erfolgen, entweder über einen SSH-Key oder über ein Passwort, was abgefragt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.